Fjord Norwegen ist wie geschaffen für aktive Erlebnisse, und bei dieser Tour wirst du viel erleben! Wenn du gern einige Tage Entspannung zwischen den Aktivitäten einplanen oder vielleicht sogar noch sportlicher unterwegs sein willst, kannst du diese Tour so anpassen, wie es dir und den anderen Mitreisenden gefällt.

  1. Rosendal
  2. Bondhus
  3. Jondal
  4. Folgefonna
  5. Odda
  6. Trolltunga
  7. Ulvik
  8. Voss
  9. Flåm
  10. Gudvangen
1.

Rosendal

392 km6 Std.
Dauer: 2 Tage

Du beginnst die Reise in Oslo und nimmst Kurs auf das schöne Rosendal. In Rosendal kannst du Fahrräder mieten und auf einem der vielen schönen Radwege der Region einen Ausflug machen. Rosendal ist auch ein guter Ausgangspunkt für wunderschöne Wanderungen, unter anderem auf den Malmangernuten (890 m) oder den anspruchsvollen Gipfel Melderskin (1 426 m ü.d.M.) direkt oberhalb der Baronie Rosendal, einem kleinen Schlösschen aus den 1660er Jahren. In der Baronie kann man einen Lunch einnehmen, durch den wundervollen Park spazieren und die Rosen im Rosengarten bewundern. Wenn dich die Geschichte des Gletschers Folgefonna und das Leben im und am Hardangerfjord interessiert, lohnt sich der Besuch im Folgefonn-Center in der Ortsmitte von Rosendal.

2.

Bondhus Jondal

60 km1 Std. 30 min.
Dauer: 1 Tag

Am nächsten Morgen empfiehlt sich ein kleiner Ausflug zum See Bondhusvatnet, einem beliebten Fotomotiv am Rande des Gletschermassivs Folgefonna. Dies ist eine leichte Wanderung auf einem Schotterweg in einer tollen alpinen Landschaft.

Anschließend geht es weiter nach Jondal. Das Skigebiet FONNA liegt hoch über dem Hardangerfjord auf dem Gletscher Folgefonna, Norwegens drittgrößtem Gletscher. Hier kannst du im Sommer Ski fahren und eine geführte Gletscherwanderung mit Folgefonni Breførerlag unternehmen. In Jondal werden im Touristenbüro Kajaks vermietet, und du kannst mit oder ohne Führer paddeln.

© Ranveig Marie Photography
3.

Folgefonna Odda Trolltunga

70 km1 Std. 30 min
Dauer: 2 Tage

Am Morgen erwartet dich eine geführte Wanderung auf den Gletscher. Nach dieser Tour geht’s nach Odda. Dort kannst du an einem Ausflug mit dem RIB-Boot inklusive Cidertasting teilnehmen - eine schöne Einstimmung zu den Erlebnissen des nächsten Tages.

Am nächsten Morgen ist nämlich der Felsen Trolltunga das Ziel, er gehört definitiv zu den spektakulärsten Aussichtspunkten in Fjordnorwegen. Dies ist eine anstrengende Wanderung, sorge also dafür, dass du ausgeruht bist und früh losgehen kannst. Wir empfehlen die geführte Wanderung mit dem Veranstalter Via Ferrata, ein phantastisches Erlebnis! Bei schlechtem Wetter solltest du nicht zu dieser Wanderung aufbrechen, sofern du nicht sehr viel Alpinerfahrung hast und gut ausgerüstet bist.

4.

Ulvik

74 km1 t 30 min
Dauer: 1 Tag

Nach einer Nacht mit viel Schlaf hast du dich hoffentlich von der Tour zur Trolltunga erholt. Jetzt geht es weiter nach Ulvik. In der Umgebung dieses Dorfes gibt es mehrere Höfe, die Saft und Cider herstellen. Drei Höfe bieten für Gruppen Führungen und Saft- und Ciderproben an. Nach einem entspannten Urlaubstag empfehlen wir die Übernachtung an diesem Ort.

© Simon Sjøkvist/Visit Hardangerfjord
5.

Voss

43 km50 min
Dauer: 2 Tage

Am nächsten Tag fährst du nach Voss weiter. Voss ist unter anderem wegen seiner Extremsportwoche bekannt, und werden die unterschiedlichsten Aktivitäten für fitte Menschen angeboten. Auf dem Programm stehen Kajak, Rafting, Canyoning, Windkanal, Kletterpark und geführte Bergtouren. Voss ist auch für seine traditionelle Küche bekannt.

6.

Flåm Gudvangen

64 km1 Std.
Dauer: 2 Tage

In Flåm kannst du Fahrräder mieten, die Flåmbahn nach Myrdal und von dort den Anschlusszug nach Haugastøl nehmen, um dann wieder mit dem Fahrrad auf dem Rallarvegen hinunter nach Flåm zurückzukehren. Alternativ kannst du in Finse oder Myrdal aussteigen und mit dem Fahrrad nur einen Teil des Rallarvegen fahren. Von Myrdal hat man nur noch die 20 km lange „Charmeetappe“ hinunter ins Tal Flåmsdalen vor sich. In Flåm gibt es mehrere Übernachtungsmöglichkeiten mit herrlichem Blick auf den Fjord und mit guter lokaler Küche.

Am nächsten Morgen hast du vor der Heimreise noch Zeit für einen temporeichen RIB-Ausflug nach Sagfossen im Welterbegebiet Nærøyfjord.