Hardanger ist voller Kontraste, und der Sørfjord ist da keine Ausnahme. Dort liegen die Cider- und Oberhöfe dicht an dicht – umgeben von Tausenden von Obstbäumen, steil aufragenden Bergen und dem Gletscher Folgefonna.

Kurz sind die Wege zwischen großartigen Natur- und Kulturerlebnissen an den Ufern des Sørfjordes. In diesem Teil von Hardanger liegen einige der bekanntesten und spektakulärsten Wanderziele in Norwegen. Die berühmte Felsformation Trolltunga lockt Wanderer aus allen Regionen der Welt an. Dies gilt auch für den Königinnenpfad, dessen Beliebtheit in den letzten Jahren enorm gestiegen ist. Mit der Aussicht, die man von fast jedem Punkt des Pfades hat, ist es leicht zu verstehen, dass diese Tour zu den Lieblingswanderungen Ihrer Majestät Königin Sonja gehört. Das Tal Husedalen ist als Alternative etwas weniger bekannt, was aber nicht bedeutet, dass diese Wanderung weniger spektakulär ist. In diesem Tal bewegst du dich nämlich ganz nahe an gleich vier Wasserfällen entlang, die wie Perlen auf der Schnur den Weg zum Nationalpark Hardangervidda hinauf säumen.

Der Sørfjord ist jedoch nicht nur für aktive Urlauber ein Paradies. Auch Freunde der Kulinarik und der Kultur kommen hier voll auf ihre Kosten. An diesem Abschnitt des riesigen Hardangerfjordes, genauer gesagt in Tyssedal, begann nämlich das norwegische Wasserkraftabenteuer. Der Sørfjord war auch das Ziel einer Gruppe von Mönchen, die sich im Spätmittelalter hier niederließen und anfingen, Obst anzubauen. Und gerade der Obstanbau ist heute ein wichtiger Erwerbszweig dieser Region, und mit Fug und Recht lässt sich behaupten, dass dies die wichtigste Obstanbauregion in Norwegen ist. Das einzigartige Klima in diesem Teil Westnorwegens bietet optimale Voraussetzungen für die Zucht von Äpfeln höchster Qualität. Und wenn die Rohwaren so gelungen sind, sind auch Cider und Obstsäfte von Weltklasse möglich. Diese Produkte kann man direkt auf den vielen Höfen und Erzeugern am Sørfjord kaufen. Ein guter Tipp ist es immer, eine Ausflugsfahrt auf dem Fjord mit einer Cider-Safari zu kombinieren. So erlebst du großartige Natur und einzigartige Gaumenfreuden gleichzeitig.

Auch für die Jüngsten sind de Landschaften um den Sørfjord das perfekte Ferienziel. Im «Mikkelparken» machen die Kinder Bekanntschaft mit dem Fuchs Mikkel, dem weiblichen Gegenpart Mikkeline und ihren Freunden. Der Familienpark in Kinsarvik ist perfekt für Kinder von einem bis zehn Jahren, und in der Umgebung mangelt es nicht an Übernachtungsquartieren mit wunderschöner Aussicht. Dies gilt auch für das Energiemuseum „Kraftmuseet“ und dem Energielabor dort. Dort können die Kleinsten bei vielen spannenden Aktivitäten die körperlichen Herausforderungen mit Lernen verbinden.

Wenn man erst einmal am Sørfjord ist, liegt es nahe, auch auf den Fjord hinauszufahren. Wenn der Wind bei einer Tempotour an Bord eines RIB durchs Haar fegt, macht das Riesenspaß. Und wenn ihr Glück habt, taucht vielleicht am Himmel ein Adler oder im Fjord ein Schweinswal oder ein Schwertwal auf. Vielleicht aber möchtet ihr den Fjord leiser und entspannter erkunden? Dann solltet ihr euch ein Kajak mieten und still an den landschaftlichen Perlen vorbeigleiten, die den Fjord säumen. Ihr werdet es nicht bereuen!

Willkommen in Hardanger und am Sørfjord!

An icon of trees

Erlebe Gletscher, Obstblüte, Fjorde und Cidre!

Lies mehr über Abenteuer in Hardanger.

Plane deine Reise!

Möchtest du tiefe Fjorde, hohe Berge, atemberaubende Landschaften, Kultur und den echten westnorwegischen Geschmack erleben? Dann bist du am richtigen Ort!

Finde Aktivitäten, Unterkünfte, Kulturereignisse und Restaurants, um deinen Urlaub mit dem besten auszufüllen, was Fjord Norwegen zu bieten hat.