Der Cholerafriedhof in Leirvåg

In Leirvåg bei Valevåg findest du einer der am besteb behaltenen Cholerafriedhöfe in Sunnhordland.  Viele kennen ihn als «Der Friedhof am Meer», bennant nach einer Komposition vom Herrn Fartein Valen.

Der Friedhof wurde 1849 geweiht - in der Zeit wo die Choleraepidemie  Westnorwegen traf. Die Cholerafriedhöfe befinden sich oft weit weg von anderen Häusern. Die Leute glaubten sie könnten von den Toten angesteckt werden. Auch nachdem sie beerdigt worden waren.

Der Komponist Fartein Valen (1887–1952) hat viele Jahre seines Lebens in Valevåg verbracht. Das Stück «Kirkegården ved havet» (Der Friedhof am Meer) ist eines seiner bekanntesten Werke. Das Gedicht «Le Cimetière Marin» von Paul Valery, was vom Kriegsfriedhof in Cette in Frankrieich handelt, war für Valen eine große Inspiration.

Die Mauer um den Friedhof herum wurde 2014 renoviert.

Die Wanderung bis nach Leirvåg fängt bei der Nappabrua  (Nappa-Brücke) an. Dauer: etwa 20 Minuten. Gekennzeichnetes Pfad. Du kannst auch in Leirvåg mit eigenem Boot anlegen.

Kontakt

Adresse:
  • 5554 Valevåg
Telefon:
+47 53 74 80 00
E-Mail:
postmottak@sveio.kommune.no
Website:
www.sveio.kommune.no

Wo ist ”Der Kirchhof am Meer”?