Der Hafrsfjord liegt im nördlichen Teil Jærens zwischen den Kommunen Stavanger und Sola. Der Fjord ist etwa 9 km lang und er ist ein sogenannter Schwellenfjord. Er hat vier Schwellen und ist bei der Mündung ins Meer am flachsten, nur 3,5 m tief. Das bedeutet, dass in den Hafrsfjord keine großen und tiefgehende Schiffe einfahren können. Die größte Tiefe ist 60 m. Im nördlichen Teil ist es möglich den Fjord auf der Hafrsfjord Brücke zu überqueren, ansonsten muss man um ihn herum fahren. 
    
Viele haben den Fjord bereits gesehen, ohne zu wissen, wie der Fjord heißt, da der Anflug auf den Flughafen Stavanger-Sola oft über den Hafrsfjord geht.
    
Ansonsten ist der Hafrsfjord in der der norwegischen Geschichte für die Schlacht bekannt, die im Jahr 872 hier stattfand und zur Einigung Norwegens führte. Hier zog Harald Hårfagre (Harald Schönhaar) in die Schlacht, gewann diese über mehrere Kleinkönige und wurde damit der erste König von ganz Norwegen.
    
Rund um den Fjord lebten schon lange vor der Schlacht Menschen. Im Jahr 1879 wurden auf dem Fluberg in Hestnes Felszeichnungen entdeckt und einige Jahre später wurden im Revheimsmoor gleich in der Nähe zwei Bronzeluren  gefunden. Die Felszeichnungen stammen aus dem Bronzealter, ca. 1800 bis 500 v. Chr. Das ganze Gebiet rund um den Hafrsfjord ist reich an vorgeschichtlichen Stätten.

  • Facebook logo

Kontakt

Adresse:
  • Hafrsfjord
  • 4041 Hafrsfjord
Telefon:
51 85 92 00
E-Mail:
info@RegionStavanger.com
Website:
www.regionstavanger.com

Wo ist Hafrsfjord?