Im Magma UNESCO Global Geopark ist das Gestein das gleiche wie auf der Mondoberfläche. Es wird Anorthosit genannt und wurde vor etwa 1.000 Millionen Jahren gebildet.

Alle UNESCO-Geoparks (Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur) in Europa verfügen über eine im europäischen Maßstab einzigartige Geologie. Dies gilt auch für den Magma Geopark.

Die Wanderung vom Jøssingfjord nach Hellersheia führt auf eine Höhe bis zu 300 Metern über dem Meeresspiegel. Die spektakuläre Anorthosit-Landschaft raubt einem oben fast den Atem und zeigt sichtbare Spuren der Eiszeit. Die Landschaft auf der Hochebene ist geprägt von mächtigen Bergen, kleinen Teichen und großen Findlingen, die über das ganze Gebiet verstreut sind. Dies sind Felsbrocken, die einst vom Gletscher im Eis transportiert wurden und beim Schmelzen des Eises zurückblieben. Auf dem Plateau findest du auch mehrere runde Löcher. Dies sind Gletschermühlen, die von kleineren Steinbrocken gebildet wurden, die durch fließendes Wasser unter dem Gletscher in Bewegung gesetzt wurden und die während der letzten Eiszeit vor 10.000-20.000 Jahren in das Grundgestein erodierten.

Entlang des Weges auf Hellersheia wirst du eine Reihe von fast horizontalen Kratzern in den Bergen bemerken. Dies ist ein weiteres Zeichen für die enormen Kräfte, die während der letzten Eiszeit in der Region am Werk waren. Auf dem Weg nach Hellersdalen geht es teilweise durch ein mächtiges Geröllfeld, das sich hier nach dem Rückzug des Eises durch Bergstürze bildete.

  • Facebook logo
  • Trip Advisor logo

Kontakt

Adresse:
  • Jøssingfjord
  • 4380 HAUGE I DALANE
Telefon:
51 22 55 05
E-Mail:
post@magmageopark.com
Website:
www.magmageopark.com/

Wo ist Hellarsheia?