Das Rogaland Arboretum ist ein üppiger Park mit mehr als 1.400 verschiedenen Bäumen und Sträuchern aus verschiedenen Ländern, durch den sich mehr als 15 km Wanderwege und -pfade ziehen. Als größtes Arboretum Norwegens bietet es Naturerfahrungen für alle Altersgruppen.

Was ist ein Arboretum? Ein Arboretum ist eine Ansammlung von Bäumen und Sträuchern. Das Wort kommt vom lateinischen arbor, was Holz bedeutet. Der Zweck eines Arboretums besteht darin, Sträucher und Bäume aus der ganzen Welt zu sammeln und auszuprobieren, die in einem lokalen Klima angebaut werden können. Das Rogaland Arboretum wurde 1972 vom Bezirk Rogaland und den Gemeinden Gjesdal, Hå, Kleppe, Randaberg, Sandnes, Sola, Stavanger und Time auf Initiative von Bjørn A. Stangebye gegründet. Das 700 Hektar große Grundstück ist im Besitz von Statskog.

Von einigen Arten hat das Arboretum besonders viele Sammlungen, wie zum Beispiel: - Vogelbeere (Sorbus) - Eibe (Taxus) - Ahorn (Acer) - Flieder (Syringa) - Rhododendron (Kultivare)

Deine Verantwortung beim Besuch Grillen und Lagerfeuer sind im Arboretum nicht erlaubt und es besteht ein ganzjähriger Leinenzwang für Hunde.

  • Facebook logo
  • Trip Advisor logo

Preise

von:
NOK 0

Kontakt

Adresse:
  • Espelandsveien 240
  • 4337 SANDNES
Telefon:
51 67 21 07
E-Mail:
post@rogalandarboret.no
Website:
www.rogalandarboret.no

Einrichtungen

Café:
Parkplätze:

Wo ist Rogaland Arboretum?