Saurdalen Saurdal ist leicht zugänglich und bietet verschiedene Tour-Alternativen. Weiter im Inneren des Tales entlang des Flusses liegt ein feuchtes Moorgebiet, während es entlang der Bergrücken des Tales trockener ist. Für die Entscheidung, welche Tour man in Saurdal gehen möchte, hilft die Tourist-Information gerne mit Ratschlägen. 

Praktische Information

Startpunkt:                        An der Infotafel in Saurdal (EUREF-Koordinaten: x518190 y365640)

Zielpunkt:                          An der Infotafel bei Kreklingen (EUREF-Koordinaten: x678820 y366988)

Parkmöglichkeit:             Am Ende vom Saurdalsweg

Ankunft:                              Saurdal liegt 14 km vom Zentrum entfernt, die ersten 7 km folgt man dem Rv 55, dann führt ein kurvenreicher Weg ca. 7 km den Berg hinauf

Markierung:                       Der Pfad ist mit Schildern markiert, sowie mit einem roten T auf Steinen und an Bäumen

Kilometer:                          12 km (einfache Wegstrecke)

Schwierigkeitsgrad:      Schwere Tour

Höhenunterschied:        620 – 1136 – 80 m ü. NHN

Geschätzte Zeit:              7 Stunden (Gehzeit für die einfache Strecke)

 

Die Tour beginnt an der Infotafel in Saurdal am Ende des Saurdalweges. Der Pfad beginnt als moderater bis leichter Weg durch Bergtäler, Flussauen und über Berggipfel. Die gesamte Tour ist gut mit roten Markierungen auf weißen Steinhaufen gekennzeichnet. Zunächst folgt man der Route 5, Richtung Munkeggi (Achtung, nicht nach Hanevikelvi abbiegen) bis man das Schild erreicht das nach Hanevikstølen (Hanevikalm) weist. Vom Schild aus geht es nun über einen alten Almweg bis ins Saurdal hinein.

Am Auslauf des Målsnessees (Målsnesvatnet) führt der Weg über eine Brücke Richtung Hanevikstølen (Hanevikalm). Diese Alm war bis 1955 in der Bewirtschaftung.

Von der Alm geht der Pfad hinauf auf ein Bergplateau zwischen Storvarden und Bukkaberg. Von hier aus kann man einen Abstecher nach Storavarden machen.

In Fagradalen trifft man auf die Route 9, die auf den Spenane (1136 m ü. NN) und den Raudmelen führt. Von dort kann man dann wiederum der Route 7 hinab nach Balestrand folgen. Eine andere Möglichkeit wäre, nach Saurdal zurückzuwandern.

Das gesamte Flusssystem in Saurdal mit Seen, Bächen und Flüssen ist gut für das Angeln mit Angelrute geeignet. Besonders der Oddmundsvatn (Oddmundssee) hat in den letzten Jahren einen wachsenden Forellenbestand.

Guter Tipp: In Saurdal und unterhalb des Raudmelen kann es etwas feucht und sumpfig sein. Benutzen Sie daher gutes Schuhwerk und nehmen Sie ggf. Schuhe und Socken zum Wechseln mit.

 

Um nach Balestrand zu kommen, kann man den Expressbus von Oslo, Trondheim oder Bergen nehmen, das Expressboot von Bergen aus nutzen oder mit dem eigenen Auto anreisen. Wer mit dem Auto anreist, kommt über die E 39 und den Rv 55 von Bergen und Trondheim nach Balestrand. Von Oslo fährt man über die E16 und den Rv 55 bis Balestrand.

Kontakt

Adresse:
  • Saurdal
  • 6898 Balestrand
Telefon:
57691255
E-Mail:
info@sognefjord.no
Website:
ut.no/turforslag/114988/fra-saurdal-til-balestrand-over-spenane

Einrichtungen

Schwierigkeitsgrad:
  • Mittelschwer (blau)

Wo ist Wandern Saurdal - Balestrand?

sekundäres Logo von Fjord Norwegen