Die Wanderung ist mit roten T's als 10. Sola-Wanderung gekennzeichnet - eine der lokalen Wanderungen in Sola. Eine leichte Wanderung in der offenen Kulturlandschaft von Utsola. Eine schöne Rundtour vorbei an der sogenannten "Ruinenkirche" Sola. Es wird angenommen, dass die ursprüngliche mittelalterliche Kirche zwischen 1120 und 1130 erbaut wurde und bis 1842 genutzt wurde, als die neue Kirche fertiggestellt wurde. Nach vielen Jahren als Ruine wurde die Kirche 1995 wieder aufgebaut, der Architekt Louis Kloster war im Auftrag der Gemeinde Sola für das Projekt verantwortlich. Die Kirche ist heute ein viel genutzter Konzertsaal und einer der beliebtesten Orte des Landes für Hochzeiten. 

Während der Wanderung kommst du an mehreren Kulturdenkmälern vorbei; an einem Gedenkstein an der Sola-Schule, der zu "Erlings Ruhesteinen" gehört, einer Reihe von sieben stehenden Denkmälern von der Hafrsfjordbrücke bis zur Kirche. Desweiteren siehst du einige seltene Hinterlassenschaften des Zweiten Weltkriegs wie die Panzerkuppel auf der Bunkeranlage am Sør-Kolnesvegen.

Der Weg führt hauptsächlich über Asphalt, ein kleiner Teil auf Schotter. Ein Teil des Wegs hat keine Straßenlaternen.

  • Facebook logo

Kontakt

Adresse:
  • Start: Sola ruinkyrkje, Bautavegen 10
  • 4050 Sola
Telefon:
51 65 33 00
E-Mail:
epost@sola.kommune.no
Website:
ut.no/turforslag/1112746/solaturen

Wo ist Die Sola-Wanderung (Solaturen)?