Die Häuslerkate Træe (von "trede", Ort, wo man hingeht), Altenteilerhaus des Hofes Line, stammt von etwa 1780. Vermutlich ist es das am häufigsten gemalte und fotografierte Haus auf Jæren. Bis kurz nach 1900 wurde es genutzt, 1997 wurde es vollständig restauriert und seitdem als Museum genutzt.

Træe ist ein typisches Jær-Haus mit der Firstausrichtung S-O /N-W, wie es üblich war. Die Hütte im Blockhausstil ist sehr klein, sie misst ca. 3,5x3,5m. Die Küche hat einen gegrabenen Keller und einen gestampften Boden, und im Keller gibt es einen Durchgang zum Ofen der Hütte. Das Dach ist mit handgemachten Ziegeln eingedeckt. Die Materialwahl bei solchen Häusern war geprägt von einem sparsamen Einsatz von Holz, es kamen überwiegend Stein und Stroh zum Einsatz, für das Dach verwendete man Birkenrinde und Grassoden. Die Katen waren meist aus Rundholz, während die Grundstücke von Steinmauern begrenzt wurden. Die Scheune bei Træe ist ebenfalls aus Steinen erbaut. Sie ist in den Hügel hineingebaut und bietet zwei Kühen Platz.

Træe ist eine ziemlich kleine und spartanische Kate, aber es ist ein einzigartiges Beispiel funktionaler, robuster Baupraxis vom Feinsten und steht an diesem dem Wetter ausgesetzten Ort als Denkmal für eine längst vergangene Zeit.

  • Facebook logo

Preise

von:
NOK 5

Kontakt

Adresse:
  • Hauglandsvegen 8
  • 4346 BRYNE
Telefon:
51 77 61 60
E-Mail:
postmottak@time.kommune.no
Website:
www.time.kommune.no

Wo ist Die Kate Træe?