In den ersten Kriegstagen im Frühling 1940 versteckten sich hier Widerstandskämpfer, und das Gebäude wurde für die spätere Nutzung umgebaut. Es gibt einen markierten Wanderweg vom Parkplatz des Jæren Friluftsråd kurz vor dem alten Kraftwerk in Oltedal.

Nicht weit vom Parkplatz entfernt befindet sich ein Unterstand mit einem Grill. Die erste Etappe der Wanderung führt über einen Forstweg. Nach einer Viertelstunde weist eine Beschilderung den Weg hinauf ins Gelände, das recht schroff ist. Nach etwa einer halben Stunde kommt die große Felsplatte in Sicht. Der Stein wurde noch nicht genau vermessen, aber man schätzt, dass er 70-80 Millionen Kilo wiegt!

Wenn du wieder ins Tal kommst, kannst du auf einem Pfad auf der gegenüberliegenden Seite des Weges zurückgehen. Hier gelangst du über eine Brücke über den Bach auf den Weg zurück.

  • Ausgeschilderter und markierter Wanderweg. Folge der Beschilderung, bis du von der Forststraße abbiegst. 15 Minuten Aufstieg zur Platte durch das große Steinschuttfeld. An einigen Stellen gibt es Treppen.
  • Zufahrt mit dem Auto: rv.45 bis Gjestal Spinneri. Am Schild Oltedal nach rechts abbiegen. Folge der Straße bis zum Schild "Energisenteret". Parkplatz: 200 m vor dem Energiezentrum.
  • Facebook logo

Kontakt

Adresse:
  • Oltedal
  • 4333 Oltedal
Telefon:
51 66 71 70
E-Mail:
post@jarenfri.no
Website:
ut.no/turforslag/116161687/uburhellaren-spennende-turmal-med-krigshistorie

Einrichtungen

Schwierigkeitsgrad:
  • Einfach (grün)
Entfernung:
  • 1.3km
Dauer:
  • Kurze Wanderung (0,5-3 Std.)
Gesamtsteigung:
  • 19m
Gelände:
  • bewaldet
  • Gebirgig
Boden:
  • Schotter
  • Pfad
Jahreszeit:
  • Herbst
  • Frühlingszeit
  • Sommer
  • Winter

Wo ist Uburhelleren?

sekundäres Logo von Fjord Norwegen