An einem Wintertag des Jahres 1865 fand ein Heringsfischer aus der Region Jæren unglaublich ertragreiches Kupfererz in Vigsnes. Bis 1895 entwickelte sich Vigsnes zu Nordeuropas größtem Kupferbergwerk. Das Werk generierte seinerzeit 70% des Kupferexportes von Norwegen. Die Kupferminen waren zwischen 1865 und 1972 in Betrieb. Das Visnes-Kupfer wurde unter anderem für den Bau der Freiheitsstatue verwendet, die heute in New York zu bewundern ist. In Visnes können Sie Karmøys eigener Freiheitsstatue einen Besuch abstatten; sie ist ein kleineres Exemplar und steht ganz in der Nähe des „Fransa-Gartens", des herrschaftlichen Gartens von Direktor Charles de France.

Wir bieten Ihnen einen Einblick in das aktive Bergwerksmuseum von Visnes, wo in unterschiedlichen Gebäuden Ausstellungen präsentiert werden. Erfahren Sie mehr über die ganz besondere und eigene Bergwerksgemeinschaft, die über viele Jahre hinweg eine der reichsten und modernsten des Landes war. Herzlich willkommen im Bergwerksmuseum, dem Verwaltungsgebäude, der Schmelzhütte, dem Lusthaus, dem Wohnhaus für Arbeiter und dem Gesellenhaus.

Das Museum liegt in einer malerischen Umgebung mit Reit- und Wanderwegen im „Fransa-Garten", und wir bieten auch einen actionreichen Kinderspielplatz.

  • Facebook logo
  • Trip Advisor logo

Preise

von:
NOK 65

Kontakt

Adresse:
  • Visnesvegen 380
  • 4262 AVALDSNES
Telefon:
+ 47 406 35 816
E-Mail:
visnes.gruvemuseum@gmail.com
Website:
visitvisnes.no/

Wo ist Visnes Grubenmuseum?