Jetzt buchen

Wenn du Lust hast, kannst du von Hardbakke aus an Bord des Schiffes Solvik gehen und in Nord Solund von Insel zu Insel hüpfen. Das Schiff führt zumeist durch ruhiges Fahrwasser durch schmale Sunde und an kleinen Inseln vorbei. Der Schiffsführer erzählt unterwegs Wissenswertes über die Gegend.

Das Schiff macht auf Buskøy fest, wo es eine Führung zur historischen Hinrichtungsstätte gibt. Anschließend kannst du den ehemaligen Handelsplatz auf Buskøy auf eigene Faust erkunden. Er bietet tiefere Einblicke in die Geschichte des Ortes und die verschiedenen Handwerke an diesem historischen Handelsort. Nach dem Halt auf Buskøy geht es weiter an den vielen kleinen Inselsiedlungen vorbei und zurück nach Hardbakke. Es ist möglich, bei Vorbestellung während der Fahrt eine Suppe mit Brot zu essen.

Diese Leistung wird bei der Buchung vorbestellt. Auf Buskøy ist es möglich, kalte Getränke, Kaffee und Waffeln/Weichfladen zu kaufen.

Beschreibung der Fahrt

Das Schiff fährt von Mitte Juni bis Mitte August ab Hardbakke nach Buskøy und zurück nach Hardbakke.

11.00 Abfahrt mit dem Schiff ab Hardbakke in Solund

12.00 Ankunft Buskøy mit Führung zur historischen Hinrichtungsstätte

12.45 Besuch des alten Handelsplatzes und Erkundung der Insel auf eigene Faust. Hier ist es auch möglich, ein gutes Essen mit Ausblick über den Hafen zu genießen.

14.15 Abfahrt Buskøy

15.00 Ankunft Hardbakke

Gut zu wissen

Wähle die Bekleidung nach der Wetterlage, denn dann kannst du dich auch draußen ausgiebig umsehen. Am besten sind feste Schuhe und eine wind- und regendichte Jacke. Das Wetter kann sich schnell ändern.

Es ist möglich, diesen Ausflug auf einen Tag zu strecken. Ab Rysjedalsvika fährt um 09.05 Uhr, ab Rutledal um 09.30 Uhr eine Fähre. Sie kommt um 10.10 Uhr in Krakhella an, in Hardbakke bist du dann etwa um 10.40 Uhr. Der Inselausflug ist um etwa 15 Uhr vorbei, und dann hast du reichlich Zeit, um die Fähre zu erreichen, die um 17.30 Uhr nach Rutledal und Rysjedalsvika zurückfährt.

Die Geschichte von Buskøy

Bereits Ende des 17. Jahrhunderts ließ der Kaufmann Fredrik Busch hier einen großen Handelsplatz mit herrschaftlichem Hof, Burgstube, mehreren Handelshäusern, einem Bootshaus für Segelschoner und einem Frachtseglerhafen ausbauen. 1705 erhielt er vom norwegisch-dänischen König Fredrik IV die Genehmigung zum Betrieb eines «Krämerladens mit Gastwirtschaft » auf Buskøy. 1849 erwarb Hans Christian Hess den Handelsplatz, seitdem ist Buskøy im Besitz der Familie Hess.

Schon früh hatte der Ort ein Postamt, eine Dampfschiffsexpedition und Telegrafenstation. Das Haus im Schweizerstil wurde unter Georg Balchen Hess erbaut, es ist bis heute das Haupthaus auf Buskøy. In den Jahren danach unterhielten fleißige Leute auf der Insel Annahmestellen für Seetang und Fische, später kamen Fischzucht und Steinindustrie hinzu.

Wanderwege auf Buskøy

Komme der maritimen Landschaft auf Buskøy ganz nah. Die Wanderwege auf der Insel führen direkt auf das offene Meer zu. Finde Entspannung und Ruhe, während du über buntes Konglomeratgestein, an stillen Seen und schattigen Buchten entlang wanderst und das Rauschen des Meeres im Westen im Ohr hast.

Genieße das fantastische Panorama in alle Richtungen. In deinem Blickfeld liegen im Norden die charakteristischen Landmarken Alden und Kinnaklova, im Westen Norwegens westlichster Leuchtturm Utvær – und in der Ferne das endlose Meer.

Preise

von:
NOK 600

Kontakt

Adresse:
  • 6924 Hardbakke
Telefon:
97018145
E-Mail:
mail@fjordkysten.no
Website:

Wo ist Zum Inselhopping nach Nord Solund?