Wenn du im Sommer und Herbst auf den Straßen Westnorwegens unterwegs bist, wirst du viele Stände entdecken, die Schalen mit gesunden Leckereien zum Verkauf anbieten. Neben frischem Obst werden in den Höfen entlang der Fjorde Apfelmost und Marmelade hergestellt – und natürlich Cider.

Besonders die Regionen Hardanger und Sogn sind bekannt für ihre langen Traditionen in der Herstellung von Cider und Obstweinen. Viele regionale Produzenten haben nach und nach Zugang zum staatlichen Alkohol-Monopol und in lokale Geschäfte erhalten. "Cider aus Hardanger" ist das erste alkoholische Getränk in Norwegen mit einer markenrechtlich geschützten geografischen Bezeichnung. In den letzten Jahren ist Cider immer beliebter geworden: Seit den 1930er Jahren wurden nicht mehr so viel lokal erzeugte Getränke verkauft wie jetzt.

Die Geschichte des Obstanbaus begann jedoch viel früher: Bei den Ausgrabungen des Oseberg-Schiffes aus der Wikingerzeit fand man im Grab der Königin 54 Äpfel. In den isländischen Sagas wird auch auf Apfelgärten Bezug genommen. Das norwegische «Ur-Obst» wurde als so wertvoll betrachtet, dass es bei Strafe verboten war, die Äpfel eines anderen Mannes zu stehlen! Das erste schriftliche Zeugnis für einen Obstanbau in Norwegen stammt aus Vik in Sogn. In Sverris Saga wird eine Episode aus dem Jahre 1201 geschildert, in der ein «Aldin-Garten» erwähnt wird – und aldin ist das altnordische Wort für Äpfel. Später nimmt das Gesetz für Handelsplätze von Magnus „Gesetzesverbesserer“ Lagabøte aus dem Jahre 1276 Bezug auf den „Apfelgarten des Königs“ an der Håkonshalle in Bergen. Es scheint, als ob sich in der Folgezeit der Obstanbau in Westnorwegen ausbreitete.

Etwas schwieriger ist es, den Beginn der Herstellung von Cider und Obstwein zu datieren. In den Hamar-Chroniken von etwa 1550 ist zu lesen, dass schon vor der Reformation Obstwein und Apfelcider zum Verkauf angeboten wurden. Allerdings hatte man schon in der Wikingerzeit ein stark alkoholhaltiges Getränk, das aus Äpfeln, Beeren, Honig und Kräutern bestand und ”Bjor” genannt wurde.

In Fjord Norwegen kannst du dich in Hardanger einer Cidersafari anschließen und die traditionsreichen, für diese Region typischen fruchtigen Apfelcider probieren, oder du fährst zum Sognefjord und genießt die vielfältigen Cidersorten mit Birnen, Beeren, Rhabarber, Hopfen, Malz, Honig oder bitteren Cideräpfeln. In beiden Urlaubsregionen bekommst du auch eine vertiefende Einführung in die Geschichte, Kultur und Herstellungsmethoden. In mehreren Restaurants kannst du lokalen Cider bestellen – als schmackhafte Abwechslung zu Weinen aus anderen Ländern und als gute Alternative als Aperitif oder zum Essen.

© Matador Network

Cider-Safari

Um es dir einfach zu machen, gibt es verschiedene Cider-Pakete sowohl in Hardanger als auch im Sognefjord. Spannende Ciderprodukte findest du in der folgenden Übersicht: Paket mit Übernachtung in Hardanger.

In der Sommersaison bieten „De Historiske“, ein Zusammenschluss historischer Hotels und Restaurants, Komplettpakete mit Übernachtung an, die auch einen Cider-Fjordausflug mit dem Hybridschiff „Vision of the fjords“, Cider-Tasting und zwei Hofbesuche beinhalten. Wenn du keine Übernachtung wünscht, ist das ebenfalls möglich: Beginne die Cider-Fjordcruise entweder in Lofthus oder Odda und besuche einen oder mehrere Cider-Höfe. Lies hier mehr über Cider-Safari.

Cider-Safari in Hardanger – Abfahrt ab Bergen

Fjord Tours macht es leicht für diejenigen, die ab Bergen reisen möchten: Mit nur einem Ticket kannst du den Bus von Bergen nach Norheimsund nehmen, dort wartet das Boot „Vision of the fjords“ und nimmt dich mit ins schöne Lofthus. Hier nimmst du teil an einem geführten Obstspaziergang und probierst frischen Hardanger-Cider.

Das Boot nimmt dich weiter mit nach Aga, wo du einen der besten Cider Norwegens probieren kannst. Das Mittagessen ist inbegriffen. Die Tour ist auch mit Start in Oslo möglich: Hier nimmst du erst den Zug nach Bergen. https://www.norwaynutshell.com/de/cider-reise-hardangerfjord/?utm_source=fjordnorway&utm_medium=fjordnorway.com&utm_campaign=articleDiese Rundreise kannst du hier bei Fjord Tours bestellen.

Cider-Tasting in Balestrand

Wenn du sowieso am Sognefjord unterwegs bist, empfehlen wir den Besuch im Ciderhuset. Dort wird in der Sommersaison Cider-Tasting angeboten, es gibt ein Restaurant und einen Ciderverkauf und viele andere Aktivitäten: Kulturwanderungen, Kochkurse und Führungen in die Berge um Balestrand.