Fährt man auf der Nordseeroute zwischen Egersund und Flekkefjord, sind die kleinen Häuser unter dem riesigen Fels - Helleren im Jøssingfjord - gut zu sehen.

Umgeben von allen Grautönen, die man auf der Farbskala finden kann In einer Welt umgeben von Grau liegen die beiden kleinen Häuser in einem ganz speziellen Licht: Jøssingfjord und Helleren sind umgeben von sämtlichen Grautönen der Farbskala. Helleren – „Hedlaren" – bildet ein natürliches Dach und bietet Schutz, welchen die Menschen schon seit tausenden Jahren nutzen. Helleren ist groß – Tropfen fallen mehr als 10 Meter hinunter. Die beiden Häuser stehen ohne ein richtiges Dach da – weil Helleren sie beschützt – und das ist der Grund warum die Häuser und die Landschaft ein einzigartiges Erlebnis sind. Beide Häuser sind aus dem 19. Jahrhundert, Teile der Gebäude sind aber auch älter. Vermutlich war die Stelle seit dem 16. Jahrhundert durchgängig besiedelt. Seit 2002 ist das Dalane Folkemuseum Eigentümer der beiden Häuser.

Sei behutsam und nimm Rücksicht Helleren steht allen Besuchern offen. Die Häuser sind jedoch nicht für eine größere Anzahl an Personen auf einmal ausgerichtet, und können nur weiterhin frei zugänglich bleiben, wenn alle Besucher Rücksicht nehmen:

-          Es sollte nur eine kleine Gruppe die Häuser zur gleichen Zeit betreten -          Sei behutsam und vorsichtig beim Betreten der Häuser  -          Feuer ist streng verboten -          Hinterlasse keinen Müll -          Schließe beim Verlassen der Häuser die Türen -          Das Klettern in Helleren ist verboten

Helleren gehört uns allen. Nicht nur denen, die jetzt grade leben, sondern auch denen, die nach uns kommen. In aller dramatischen Bescheidenheit, die Häuser unter Helleren sind eines unserer schönsten Kulturdenkmäler, die mehr über uns, unsere Geschichte und Identität erzählen.

Jøssingfjorden Der Jøssingfjord ist durch die Altmark-Affäre, die hier am 16. Febraur 1940 stattfand, bekannt geworden: ein Versorgungsschiff des deutschen Militärs wurde von einem britischen Marinefahrzeug geentert und britische Kriegsgefangene wurden befreit . Die Altmark-Affäre wurde als Vorwand für den deutschen Beschluss, Norwegen anzugreifen und zu besetzten, benutzt. Während des zweiten Weltkrieges wurde die Bezeichnung «Jøssing» für antinazistische Norweger verwendet, im Hinblick auf die Altmark-Affäre.

Im Jøssingfjord befindet sich auch ein Schifffahrtshafen für die Firma Titania AS, die einen Tagebau und eine Kläranlage für Titanerz betreibt. Der Fjord ist von steilen Berghängen umgeben und endet in einem großen Geröllfeld.

Öffnungszeiten und Fazilitäten  Die Häuser unter Helleren sind das ganze Jahr über geöffnet. Der Parkplatz befindet sich auf der anderen Seite des Flusses, etwa 5 Fußminuten von den Häusern entfernt. Im Sommer gibt es eine Toilette und einen kleinen Kiosk.

Sag uns deine Meinung Teile uns gerne deine Meinung über die Häuser mit. Es gibt ein Gästebuch im blauen Haus, in dem du deinen Gedanken freien Lauf lassen kannst. 

Anfahrt Helleren liegt im Jøssingfjord in der Gemeinde Sokndal. Die Häuser liegen nicht weit der Straße Rv 44 zwischen Egersund und Flekkefjord und sind von der Straße aus gut zu sehen. Parkplatz unten im Fjord.

  • Facebook logo
  • Trip Advisor logo

Kontakt

Adresse:
  • Jøssingfjord
  • 4380 HAUGE I DALANE
Telefon:
51 47 06 00
E-Mail:
postmottak@sokndal.kommune.no
Website:
www.sokndal.kommune.no

Wo ist Helleren und Jøssingfjord?