Die Kirche hat gotische Details in Fenstern und Portalen, das geschätzte Baujahr ist 1250. Somit ist die Kirche ca. 100 Jahre jünger als die anderen mittelalterlichen Kirchen in der Region. Sie steht auf dem großen Bauernhof Hesby und vermutlich war es der damalige Hofbesitzer, der den Bau einst bezahlt hat. Die Kirche wird erstmals in einem Diplom aus dem Jahr 1309 erwähnt. Möglicherweise wurden die gotischen Bögen um die Fenster aber auch später erst angefertigt und die Fenster waren ursprünglich quadratisch. In dem Fall könnte die Kirche aus dem 12. Jahrhundert stammen.

Die Hesby-Kirche erhielt 1623 eine neue Kanzel. Diese wurde von Lauritz Snikker geschnitzt und von Peter Reimers gemalt. Die meisten Möbel aus dem Mittelalter sind verschwunden, aber es gibt einen Steinaltartisch und die Überreste eines steinernen Taufbeckens. 1871 erhielt die Kirche an der Westseite eine neue Vorhalle und das Eingangsportal wurde hierher verlegt. Eine Galerie und ein neuer Chorbogen wurden im neugotischen Stil errichtet. Auf der Westseite befinden sich Mauerspuren, die auf einen früheren Turm hinweisen.

In der Zeit von 1959 bis 1961 wurde die Kirche restauriert und erhielt eine neue Sakristei, neue Bänke, einen Altarring, eine elektrische Heizung und neue Kronleuchter. Frøydis Haavardsholm fertigte Glasmalereien für das Dreifaltigkeitsfenster im Chor an.

Kontakt

Adresse:
  • Hesbyvegen 57
  • 4160 Finnøy
Telefon:
E-Mail:
Website:

Wo ist Hesby kyrkje (Kirche)?