Der Leuchtturm von Kvitsøy wurde 1829 erbaut. Zu dieser Zeit war er 18 Meter hoch und hatte einen Kohlebrenner für das Leuchtturmlicht. 1859 wurde der Turm um weitere 7 m angehoben und mit einer ölbefeuerten Flamme und einem Linsensystem ausgestattet. Heute liegt die Spitze des Leuchtturms 45 m über dem Meeresspiegel. 1938 wurde der Leuchtturm elektrifiziert und 1969 automatisiert. Der Leuchtturm steht unter Denkmalschutz.

Die Geschichte des Wippleuchtfeuer Der Leuchtturm von Kvitsøy hat jedoch eine Geschichte, die bis ins Jahr 1700 zurückreicht. Damals errichtete Henrich Petersen in Ydstebøhavn ein sogenanntes Wippleuchtfeuer. Diese Art von Leuchtturm bestand aus einem Mast, an dem eine Querwippe montiert war. Am Ende war eine Feuerpfanne angebracht, die mit brennender Kohle gefüllt war und 6 m über dem Boden hing. Im Jahr 2005 wurde ein Modell des Wippleuchtfeuers neben dem vorhandenen Leuchtturm angebracht und mit einer feierlichen Markierung als Kvitsøys "Milleniumsplatz" eingeweiht.

Ein Wanderweg führt von Ydstebøhavn zum Leuchtturm und weiter Richtung Westen zum Meer.

  • Facebook logo

Kontakt

Adresse:
  • Fv. 551 23
  • 4180 KVITSØY
Telefon:
977 25 677
E-Mail:
Website:
www.kvitsoy.kommune.no/innhold/kultur/kvitsoy-fyr/kvitsoy-fyr/

Wo ist Kvitsøy Leuchtturm?