Vom Parkplatz aus folgt der teilweise recht steile und unebene Pfad dem Südostufer des Flusses. An den steilsten Stellen erleichtern Treppen und Ketten zum Festhalten den Anstieg. Vom Weg aus hat man bald freien Blick auf den unter Schutz gestellten Wasserfall, eine der größten Attraktionen Rogalands. Folgt man dem Pfad weiter in das Måndal, gelangt man zum einstigen Gehöft Mån. Schon im Mittelalter fanden hier die ersten Rodungen in ganz Fidjadalen statt. Von dem Mån Gehöft, das bis 1915 bewirtschaftet war, sind noch einige Gebäudereste sichtbar. Das Haupthaus wurde vom Verein Jæren Friluftsråd wieder hergerichtet und enthält eine Ausstellung zur Geschichte der Hofanlage sowie 34 Schlafplätze und im Keller einen Aufenthaltsraum, in dem man sein mitgebrachtes Essen verzehren darf.

  • Facebook logo
  • Trip Advisor logo

Kontakt

Adresse:
  • Eikeskog
  • 4335 DIRDAL
Telefon:
51 66 71 70
E-Mail:
post@jarenfri.no
Website:
www.ut.no/tur/2.2100/

Einrichtungen

Schwierigkeitsgrad:
  • Mittelschwer (blau)
Entfernung:
  • 2.6km
Dauer:
  • Tageswanderung (4-12 Std.)
Gesamtsteigung:
  • 198m
Jahreszeit:
  • Herbst
  • Frühlingszeit
  • Sommer

Wo ist Månafossen und Friluftsgården Mån?

sekundäres Logo von Fjord Norwegen