Wie bitte? Hast du dir nie als Ziel für einen Inselurlaub vorgestellt? Denk noch einmal kurz nach: In Norwegen gibt es mehr als 55.000 Inseln, Holme und Schären. Und viele der schönsten und verlockendsten säumen die atemberaubende westnorwegische Küste. Entdecke so viele wie möglich – auf Tagesausflügen oder mit Übernachtungen – bei deinem ultimativen Inselurlaub in Fjord Norwegen.

Fauna, Flora, Wildnis

Wenn du mit dem Auto oder Schiff von Insel zu Insel reist, hälst du Ausschau nach Robben, Schweinswalen und Seeadlern. Und schmiedest währenddessen neue Pläne und gestaltest deine ganz persönliche Safari in Fjord Norwegen. Möchtest du Vögel beobachten? Die Insel Utsira, nur 70 Minuten mit dem Schiff von Haugesund entfernt, mag Norwegens kleinste Gemeinde sein, aber sie ist ein Hot Spot bei Hobby-Ornithologen. Sie kommen nach Utsira, um die rund 300 Vogelarten zu beobachten, die dort zuhause sind. Weitere Attraktionen sind Street Art von weltbekannten Graffiti-Künstlern und der höchstgelegene Leuchtturm des Landes. Beliebt bei Ornithologen ist auch Runde, die Insel in der Nähe von Ålesund. Zwischen April und August kannst du die prachtvollen Papageientaucher bei der Brut beobachten. Begleite einen Naturwanderführer auf eine Wanderung vom Ökocenter Runde zum Felsgeröll, in dem die schrulligen Vögel brüten, und beobachte sie, wenn sie am Abend vom Meer zurückkommen.

Tierliebhaber gehen in Florø gern an Bord der Fähre nach Svanøy, die "Perle von Sunnfjord", um eine Führung durch das Norwegische Hirschzentrum mitzumachen und dort Rotwild zu begegnen. Ist dir die Flora wichtiger als die Fauna? Auf der Insel Ryfylke, nur 20 Minuten Fährfahrt von Stavanger entfernt, wimmelt es im Sommer im Prachtgarten von Flor & Fjære von duftenden Blüten, Zierpflanzen und exotischen Palmen. Genieße den geführten Gartenrundgang, bevor du dir die von Chefkoch André zubereiteten Speisen zum Mittagessen schmecken lässt.

Der Geschmack des Archipels

Apropos Küche: Auf den Inseln von Fjord Norwegen werden traditioneller Geschmack und erstklassige Mittagsgerichte hoch geschätzt. Seit der Wikingerzeit ist die Fischerei das Lebenselixier der Küstengemeinden. Da ist es wirklich keine Überraschung, dass Fisch und Meeresfrüchte auf der Speisekarte stehen. Besuche doch einmal die kleine Fischerinsel Håholmen direkt an der Atlantikstraße, um dort den berühmten "Klippfisk" zu probieren – gesalzener Kabeljau, der ursprünglich von den Bewohnern der traditionellen Uferhütten in dieser Region auf den felsigen Schären getrocknet wurde. Wenn du gern selbst ein bisschen zupacken möchtest, solltest du einen Angel- oder Krabbenfangausflug zum exklusiven und abgelegenen Eiland Flatflesa buchen. Wenn du zum Abendessen angelegt hast, bereiten die Mitarbeiter des Leuchtturmhotels deinen Fang zu, während du in einem holzbefeuerten Whirlpool oder einem Meerwasserpool baden.

Von Insel zu Insel

Lass dich auf das Leben hier ein, mach es wie die Inselbewohner! Gehe an Bord eines Postschiffes, das in der Inselwelt von Solund nördlich von Bergen seinen Dienst tut, und mache so deine eigene kleine Kreuzfahrt durch eine maritime Landschaft voller Inseln und Schären – zusammen mit den Bewohnern und den seltsamen Schafen. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört die kleine Insel Utvær weit draußen im Meer, auf der ein Leuchtturm auch heute noch Norwegens westlichsten bewohnten Punkt bewacht, und das geschäftige Dorf Gåsvær, das für seine bunten Fischerhäuser bekannt ist. Weiter nördlich schützt das winzige Eiland Ona die Bewohner des südlichsten traditionellen Fischerdorfs in Norwegen vor atlantischen Böen und Stürmen. Auf der windgepeitschten Insel steht ein historischer Leuchtturm. Möchtest du die Sageninsel Selja kennenlernen und von der Legende der irischen Prinzessin St. Sunniva hören, kannst du mit dem Schiff zu dieser grünen, stillen Insel herüberfahren. Die Fahrt zur Insel lässt sich gut mit einer Wanderung über die Insel kombinieren.

Strandleben

Lust auf Spaß in der Sonne? Südlich von Haugesund streckt sich der mit blauer Flagge zertifizierte Strand Åkrasanden an der Nordsee entlang. Er wurde 2014 zum schönsten Strand Norwegens ernannt. Strecke dich im Sand aus, um ein paar Sonnenstrahlen einzufangen, bevor du nach Skudeneshavn aufbrichst und den Charme des Hafenstädtchens genießt oder im Geschichtszentrum Nordvegen in Avaldsnes die Heldentaten der Wikinger nacherlebt.

Tierwelt oder Gaumenfreuden, Kultur oder Natur. Action oder Entspannung oder einfach nur Sonne und Spaß – Fjordnorwegens Inseln bieten den Rückzug aus dem Alltag, von dem du vielleicht schon lange träumen.

Fjord Geheimnisse

Das Geheimnis ist gelöst, Fjord Norwegen ist mehr als Sie erwarten haben. Ja, bei uns gibt es überwältigende Fjordlandschaften. Aber es gibt so viel mehr! Wir laden Sie dazu ein, die Region noch weiter und tiefer zu erkunden. Tauchen Sie ein in das Fjord Norwegen der unzähligen versteckten Attraktionen und Erlebnisse, die Sie sehen und hören, schmecken und berühren können. Sie werden begeistert sein.

Finde mehr heraus

Zum Thema passende Artikel