Norwegischen Landschaftsrouten

Die Altantikstraße gehört zu den Norwegischen Landschaftsrouten, und die gesamte Strecke zwischen Bud im Westen und Kristiansund im Osten ist ein einmaliges Aufeinandertreffen von Küste, Kultur und Geschichte. Die Atlantikstraße, die sich über acht Brücken von Insel zu Insel schwingt, ist auch als „Die Straße des Meeres“ bekannt.

Die Kontraste zwischen einer Fahrt bei glatter See und glitzernder Sonne oder tosenden Wellen und nordwestlichem Sturm sind unbeschreiblich. Sie sollten sich Zeit lassen und diese Landschaft mit allen Sinnen genießen. Die Erlebnisse auf beiden Seiten der Atlantikstraße sind Erinnerungen fürs Leben!

Es gibt auf der Welt wohl nichts, das so mächtig und eindrucksvoll ist wie das Meer. Wenige Orte bringen Sie dem Meer so nahe wie die Atlantikstraße. Eine Reise entlang der Atlantikstraße, wo unberührte Natur und moderne Ingenieurskunst aufeinandertreffen, ist ein visueller Genuss und ein unvergessliches Fahrerlebnis. Die Straße schlängelt sich über sieben Brücken von Insel zu Insel, an kleinen Holmen und Inselformationen vorbei. Auf Ihrer Fahrt durchqueren Sie eine idyllische Kulturlandschaft von unvergleichlicher Schönheit, während Sie das Meer und das Wetter auf sich wirken lassen.

Ein wichtiger Transportweg

Das Meer ist seit Jahrhunderten Norwegens wichtigster Transportweg und bedeutendste Einnahmequelle. Darüber hinaus ist das Meer auch ein beliebter Freizeit- und Erholungsraum. Die reichen Fischgründe im Meer vor der Atlantikstraße gaben der Küstenbevölkerung Arbeit und Wohlstand. Doch mit der Zeit wurden bessere Verkehrswege benötigt, um Handel und Export weiter ausbauen zu können. 1983 wurde mit dem Bau der Atlantikstraße begonnen. Nach sechs Jahren Bauzeit wurde die Straße 1989 eröffnet.

Die Atlantikstraße ist jedoch nicht nur ein wichtiger Verkehrsweg, sondern auch eine traumhaft schöne Autostraße, die zu einem Autoausflug, einer Radtour oder einer Wanderung einlädt. Wer gerne sein Glück beim Angeln versuchen möchte, wird entlang der Straße zahlreiche gute Angelplätze finden. Die idyllische Landschaft ist Lebensraum unzähliger Seevögel und Robben, die sich bei einer Wanderung gut beobachten lassen.

Wer nach einer sportlichen Herausforderung sucht, kann vor der Küste an seinen Surfkünsten feilen oder einen Tauchgang zum Schiffsfriedhof in Hustadvika machen.

Der Höhenweg der Insel Eldhusøya

Der größte Rastplatz des Atlanterhavsvegen befindet sich in wunderschöner Lage direkt am Meer. Der Boden der Insel ist zum Teil feucht und sumpfig und kann durch Betreten leicht zerstört werden. Der Aussichtsweg besteht aus einem Gitter, das auf Pfählen fundamentiert ist und sich über das Gelände schlängelt.Zusätzlich zum schwebenden Aussichtsweg wurde ein Servicegebäude mit einem Kiosk, Informationsstand und Toiletten errichtet. Der Parkplatz wurde ebenfalls ausgebaut.

Der Aussichtspunkt Askevågen

Diese kleine, aber überaus coole Aussichtsplattform befindet sich am Ende einer Mole. Hier sind Sie dem Atlantischen Ozean ganz nah! Der unbehandelte, rostige Stahl verleiht der Plattform eine markante Struktur, und grüne Glaswände schützen Sie vor Wind und Wasser.

An icon of trees

Reiseinspiration

Hier findest du eine Auswahl an Artikeln, die Ihnen weitere Einblicke in unsere Region geben. Genießen der Inspiration und stellen die perfekte Reise für Sie zusammen. Erkunden die Abenteuer an der Atlantikstraße.

Plane deine Reise!

Möchtest du tiefe Fjorde, hohe Berge, atemberaubende Landschaften, Kultur und den echten westnorwegischen Geschmack erleben? Dann bist du am richtigen Ort!

Finde Aktivitäten, Unterkünfte, Kulturereignisse und Restaurants, um deinen Urlaub mit dem besten auszufüllen, was Fjord Norwegen zu bieten hat.

#visitnorthwestno #friskeopplevelser

Folgen visitnorthwest

  • Facebook

    Facebook

  • Instagram

    Instagram

  • YouTube

    YouTube