Ein Markenzeichen

Rundfahrten

48 Stunden in Stavanger mit Kindern

Kommen Sie mit der Familie nach Stavanger? Es gibt hier viel Tolles zu unternehmen und zu entdecken. Hier folgt ein Tourenvorschlag mit Aktivitäten für ein zweitägiges Abenteuer mit der ganzen Familien.      Beginnen Sie Ihre Tour mit einem Besuch im Arkeologisk Museum (Archäologisches Museum). Hier kann man unter anderem erfahren, wie es war, während der Wikingerzeit zu leben. In der Ausstellung „Utferd" (dt. Wikingerzug") lernt man nicht nur die rebellischen Krieger kennen, sondern auch sechs Frauen aus Rogaland: Gudrun, Svåva, Svankvit, Herborg, Sigerlin und Niamh. Eine Hausfrau mit seherischen Fähigkeiten, eine gut gekleidete Dame aus einer Familie mit erheblichen Kontakten und eine Frau mit einem Schmuckstück, das eine brutale Geschichte birgt.       Fast einen Steinwurf entfernt befindet sich das Norsk Barnemuseum (Norwegisches Kindermuseum), das ein Eldorado für Kinder – und Erwachsene (!) - ist. Hier gibt es eine schöne Sammlung von Spielen, Autos und Puppen aus Lærdal, ein Kletter- und Spielschloss, einen Krabbeltunnel und einen Verkleidungsraum. Beliebt bei den Kleinen ist die Ausstellung Skeive dyr og smilende skjeletter (dt. Schiefe Tiere und lachende Skelette) .Statten Sie auf dem Weg vom Archäologischen Museum zur Stadtmitte gerne noch dem Stadtpark am See Breiavannet einen Besuch ab. Hier können Sie Rast machen und den Vögeln zusehen. Wenn Sie im Sommer (im Juli) hierher kommen, gibt es im Stadtpark beim Pavillon einige schöne Spiele für Kinder.      Weiter durch den Stadtpark folgen Sie der Klubbgaten hinunter zum Jorenholmen. Biegen Sie am Ende der Straße links ab und gehen Sie weiter bis zum Geoparken. Geoparken ist ein experimenteller und andersartiger urbaner Park, der neue Arten der Wiederverwertung ausprobiert, sowohl Wiederverwertung von Ideen, Materialien als auch von Gegenständen aus der  Erdölindustrie. Hier macht es Spaß rumzutoben!       Nach einem Besuch hier empfiehlt sich ein Besuch im Norsk Oljemuseum (Norwegisches Erölmuseum). Das Norsk Oljemuseum ist ein modernes und interaktives Museum, wo man erfahren kann, wie Öl und Gas von Millionen von Jahren entstanden ist. Testen Sie sich als Nordseetaucher oder sehen Sie, wie man auf einer Bohrinsel lebt und arbeitet.      Folgen Sie dem Weg Blå Promenade der Hafenkante entlang ganz bis zur anderen Seite des Hafenbeckens Vågen, bis Gamle Stavanger und dem Norsk Hermetikkmuseum (Norwegisches Konservenmuseum). Ein Museum ohne Gleichen, das  eine wichtige Epoche in der Geschichte Norwegens und Stavanger thematisiert. Nehmen Sie hier gerne an einer Führung teil, um am meisten bei Ihrem Besuch zu erfahren. Hier können Sie ausprobieren, Gummisardinen in eine Dose zu legen. Falls Sie an einem Tag kommen, an dem der Räucherofen angeschürt wird, können Sie bei Ihrem Besuch frisch   geräucherte Sprotten probieren. Die sind auf jeden Fall einen Besuch wert!       Für diesen Tourenvorschlag empfiehlt es sich, zwei Tage einzuplanen, um alle Erlebnisse optimal genießen zu können.

The Atlantic Road & Kristiansund (round trip)

Travel like the locals! Roundtrip by bus from Molde to the Atlantic Road and Kristiansund. Buy your tickets here. This trip goes from Molde via the Atlantic Road - often described as the world's most beautiful road – to Kristiansund and back to Molde! The Atlantic Road connects Averøy with the mainland via a series of small islands and islets spanned by a total of eight bridges over 8274 meters. The road is a national tourist route. On some of the departures you have the opportunity to leave the bus at Atlanterhavsvegen and take a later bus onwards. Other departures is a direct connection to the bus for Kristiansund, and you enjoy the view from the bus window.  If you stop at the Atlantic Road, you will get off the bus at Eldhusøya. Here you can take a walk on the suspended walkway around the islet. The walkway consists of latticework ("grids") "floating" above the terrain, and is suitable for or anyone. The service building at Eldhusøya, with its distinct architecture that falls into the terrain, has a café and toilets. The area also offers a magnificent landscape, a rich bird life and great fishing opportunities. In Kristiansund you have some time to look around this charming little town right on the ocean's edge. Kristiansund known for the dried and salted cod – "klippfisk" (literally "cliff fish"). The city's speciality is the dish bacalao and dishes with "klippfisk" are served in all the restaurants and most of the cafés in town. You also find a snackbar that serves another one of Kristiansund's specialities - real fish and chips, locally called "fishan". The town has a rich cultural offering and a selection of shops and cafés. The trip back to Molde goes via Frei and Batnfjorden. Along the route you can enjoy the beautiful mountain and fjord landscape. Departure from: Molde bus terminal

Ein Markenzeichen

Aussichtspunkte